Jump To Main Content Jump To Main Navigation Jump To Footer

Schub für Sachsens Autobranche durch das neue Konjunkturpaket

Höhere Kaufprämien für Elektroautos und eine geringere Mehrwertsteuer sollen die Anschaffung eines Neuwagens für Verbraucher attraktiver machen und der Branche aus ihrer Absatzkrise helfen. Das angekündigte Konjunkturpaket der Bundesregierung kann der Automobilbranche in Sachsen neuen Schwung geben. „Wir sind positiv überrascht. Zwar sei die Kaufprämie für einen Neuwagen ausgeblieben, aber es gebe deutliche Anreize über die Senkung der Mehrwertsteuer. Das könnte die Nachfrage nach höherpreisigen Gütern wie Autos steigen lassen.“ sagt Dirk Vogel, Netzwerkmanager von AMZ – Netzwerk der Automobilzulieferer Sachsen. „Die Förderung werde zu einer steigenden Nachfrage nach Elektroautos führen. Auch den klassischen Lieferanten, die Teile wie die Karosserie, Bremsen oder Sitze herstellten, käme ein steigender Absatz von E-Autos zugute. Voraussetzung sei allerdings, die Kapazitäten für die Produktion von e-Fahrzeugen zu erhöhen.“, so Vogel weiter.

Auszüge aus dem Konjunkturpaket des Koalitionsausschusses vom 3. Juni 2020

Interview mdr Sachsenspiegel mit Dirk Vogel