Zum Hauptinhalt Zur Haupt-Navigation Zum Fußbereich / Kontakt
10. September 2021 | Seminare

Internationalisierung als Chance - Als Zulieferer im Ausland Fuß fassen

Egal ob Sie die Beziehungen im Ausland auf- und ausbauen möchten oder einen neuen Standort errichten wollen, eine gute Vorbereitung ist unabdingbar um keinen Schiffbruch zu erleiden.

Das Seminar bietet Basiswissen und Erfahrungen aus der Automotive- und Technik-Perspektive vom Referenten Christoph Schul, der 20 Jahre in unterschiedlichen Ländern tätig war und beim OEM Projekte in der Entwicklung und im Vertrieb geführt hat.   

Hintergrund

Der steigende Kostendruck seitens OEM ist eines der Hauptmotive für Zulieferer, Produktionsstätten ins Ausland zu verlagern beziehungswiese im Ausland aufzubauen. In Zukunft werden in der automobilen Wertschöpfungskette die Unternehmen zum Zuge kommen, die Low-Cost Standorte vorweisen und somit dem Wettbewerb standhalten können.

Auf der anderen Seite erschweren viele Länder durch Einführzölle und Exportbeschränkungen den Verkehr von Waren, Dienstleistungen, Kapital, Arbeit, Technologien und Informationen.

Die aktuelle Corona-Krise tut ein Übriges und bremst den Globalisierungstrend. Länder koppeln sich ab und ergreifen Maßnahmen, um inländische Unternehmen, Waren und Arbeiter zu schützen.

Dies alles mindert die Ertragskraft vieler hiesiger Unternehmen. Um den Absatz zu steigern und weltweit präsent zu sein, bleibt vielen Unternehmen nichts anderes übrig, als ihre Waren und Dienstleistungen vor Ort zu erbringen.

Gerade diese Internationalisierung der Geschäftsaktivitäten stellt viele klein- und mittelständische Unternehmen in der Praxis vor große Herausforderungen.

Nutzen für Teilnehmende

Sie lernen die Vorteile, Chancen und Risiken der Internationalisierung als Ganzes kennen, erhalten Einblick in die Praxis sowie Hilfestellungen anhand von konkreten Anhaltspunkten, Fallbeispielen und Erfahrungsberichten.

Seminarprogramm

  • Einleitung
  • Alle reden über „Internationalisierung“ aber was ist das?
    Was ist Internationalisierung und welche Formen gibt es?
  • Was treibt Unternehmen ins Ausland?
    In Deutschland ist es schön, warum soll ich denn in die ungewisse Fremde gehen –
    Vorteile, Risiken sowie Erfahrungsaustausch der Teilnehmenden.
  • Die Vorbereitung ist wichtig.
    Eine gute Vorbereitung ist wichtig für Mitarbeitende und das Unternehmen.
    Möglichkeiten und ganz neue Sichtweisen, Kultur und Kommunikation, Teilnehmer-Erfahrungen, praktische Analysen und Übungen.
  • Die erste Hürde ist genommen, was nun?
    Die ersten Schritte sind gemacht und wie weiter? Tipps und Hilfestellungen im Markt und im täglichen Auslandsleben. Mitarbeitende binden und Business ausbauen.
  • Marktveränderungen und Auswege
    Auf Veränderungen reagieren. Was tun, wenn gar nichts mehr geht?
  • Zusammenfassung und Fazit

Referent

Christoph Schul

Seit 20 Jahren in der Automobilindustrie mit Managementerfahrung bei OEM und Zulieferern im In- und Ausland, Ingenieur mit internationaler Projekterfahrung im technischen Bereich und im Business Development.

Termin

10. September 2021, 09:00 – 16:00 Uhr, Business Village Chemnitz

 

Seminargebühr (Präsenzveranstaltung)

AMZ Mitglieder zahlen 290,00 € p.P. (zzgl. MwSt.). Alle weiteren Gäste sind ebenfalls herzlich willkommen und zahlen 490,00 € p.P. (zzgl. MwSt).


Anmeldung

    Hiermit melde ich mich zum Seminar "Internationalisierung" am 10. September 2021 an.

    Bitte auswählen:

    Meine persönlichen Daten

    * erforderliche Felder

    Hinweise: Mit dem Absenden stimmen Sie der Speicherung, Nutzung und Verarbeitung Ihrer Daten in Übereinstimmung mit den Datenschutzbestimmungen für den oben genannte Zweck zu. Ihre persönlichen Daten, die wir mit Hilfe des Anmeldeformulars erfassen, werden ausschließlich im Rahmen dieses Zweckes verwendet. Wir freuen uns auf Ihre Anmeldungen. Sie erhalten rechtzeitig Ihre Durchführungsbestätigung. Sie können nicht teilnehmen? Kostenfreie, schriftliche Stornierungen sind für ein- und/oder zweitägige Seminare bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn möglich. Geht uns die Stornierung innerhalb der vereinbarten Frist zu, entfällt die Teilnahmegebühr; schon bezahlte Beträge werden erstattet. Gern können Sie auch einen Ersatzteilnehmer benennen. Im Übrigen gelten die AGB (Seminarbedingungen) der RKW Sachsen GmbH Dienstleistung und Beratung.

    Aktuelle Meldungen abonnieren

     

    Bildquelle

    (C) AdobeStock – NicoelNono


    Ihr Kontakt

    Sophie Wagner

    Projektmitarbeiterin

    Telefon: 0170 3484180
    E-Mail: wagner@amz-sachsen.de