Jump To Main Content Jump To Main Navigation Jump To Footer

Die Automobilindustrie stabilisiert sich - Ergebnisse des Branchenmonitorings 2021

Im Zeitraum 8. bis 19. Februar 2021 hat das Team des AMZ Sachsen Automobilzulieferer, Dienstleister und Engineering-Partner in Sachsen befragt. Diesmal haben sich 114 Unternehmen beteiligt. Für alle Rückmeldungen sagen wir herzlichen Dank.

Vorschau Factsheet AMZ BranchenmonitoringDie Automobilindustrie stabilisiert sich weiter.

  • Der Umsatz bleibt aktuell zwar noch hinter dem Vorjahresniveau, aber eine Erholung wird erwartet, jedoch Vor-Corona-Niveau nicht vor 2022.
  • Der Einsatz von Kurzarbeit sinkt, über 50 % der Unternehmen nutzen die Kurzarbeit nicht mehr.
  • Zahlungsziele werden zu 75% eingehalten. Immerhin noch 31% der Unternehmen erwarten Liquiditätsengpässe.
  • Positiv ist, dass schon 55% der Unternehmen Aufträge in der Elektromobilität erhalten haben, 43% erwarten daraus ein Umsatzwachstum.
  • Problem bleibt das Personal – nur die Hälfte der Unternehmen können offene Stellen besetzen. 80% wünschen, dass Homeoffice-Regelungen gesetzlich erarbeitet werden..
  • Das Emissionshandelsgesetz führt bei 66% der Unternehmen direkt zur Kostensteigerung und verschlechtert damit die Wettbewerbsfähigkeit.

Ergebnisse

Download Factsheet AMZ-Branchenmonitoring 2021


Ihr Kontakt

Dirk Vogel

Netzwerkmanager

Telefon: +49 351 8322 365
E-Mail: vogel@amz-sachsen.de