Zum Hauptinhalt Zur Haupt-Navigation Zum Fußbereich / Kontakt
Veranstaltungen

Rückblick: Informationsveranstaltung zum Förderprogramm für Automobilzulieferer am 11.05.2021

Am 11. Mai informierten sich mehr als 50 Teilnehmende im Webmeeting darüber, wie sie das neue Bundesförderprogramm für die Automobilindustrie für ihr Unternehmen nutzen können. Dirk Vogel und Andreas Wächtler, Netzwerkmanager des AMZ, gaben einen Überblick zu den Inhalten des Programmes und wie Fördermittel beantragt werden können.

Darum ging’s

Das Bundeswirtschaftsministerium hat im Konjunkturpaket unter der Ziffer 35c (www.kopa35c.de) große Summen für Investitionen der Fahrzeughersteller und vor allem auch die vielen Zulieferer bis 2024 vorgesehen. Ziel des Programmes „Zukunftsinvestitionen für Fahrzeughersteller und Zulieferindustrie“ ist es, mit Investitionen die Transformation der Branche voranzutreiben: in den Bereichen autonomes Fahren, digitalisierte und nachhaltige Produktion, Entwicklung datengetriebener Geschäftsmodelle und beim Umstieg auf alternative Antriebe sollen Unternehmen unterstützt werden. Investitionen in neue Konzepte und Verfahren, neue Produkte, Qualifizierung und Produktionsanlagen werden unterstützt.

>>Zur Förderrichtlinie

Agenda

  • Begrüßung und Einführung
  • Allgemeine Information zum Bundesprogramm „Zukunftsinvestitionen für Fahrzeughersteller und Zulieferindustrie“
  • Die Fördermodule im Detail:
    Modul A – Modernisierung der Produktion
    Modul B – Förderung innovativer Produkte
  • Fragen und Diskussion

 


Ihr Kontakt

Annette Hornischer / DDI / e-JIT Stollberg / 2017 06 22

Andreas Wächtler

Netzwerkmanager

Telefon: +49 172 8380067
E-Mail: waechtler@amz-sachsen.de