Zum Hauptinhalt Zur Haupt-Navigation Zum Fußbereich / Kontakt
Veranstaltungen

Rückblick: Regionaldialog zur Transformation in der Automobilindustrie am 10.09.2020

Gemeinsam mit dem sächsischen Wirtschaftsminister und 83 Teilnehmern diskutierten wir folgende Fragen:

Während die Transformation der Automobilindustrie in vollem Gange ist, hat die Corona-Pandemie die Branche in eine tiefe Angebots- und Nachfragekrise gestürzt. Was bedeutet dies für die Trendwende zur Elektromobilität? Um hierauf eine Antwort geben zu können, haben CATI und AMZ die Strategien aller in Europa produzierenden OEM analysiert. Welche Fahrzeugbauzahlen sind 2020 zu erwarten? Wie geht es in den nächsten Jahren bis 2025 weiter mit dem E-Antrieb? Wann kommt der Wasserstoff-Antrieb auch im PKW-Bereich? Wie sollte sich Sachsen aufstellen?

Hier finden Sie den Bericht von Autoland Sachsen

 

Der Sächsische Wirtschaftsminister Martin Dulig gab erste Informationen zum Transformationsdialog der Bundesregierung, der am 16.06.2020 gestartet wurde.

CATI und AMZ stellten ihre Analyse der Strategien aller in Europa produzierenden OEM vor. Dargestellt wurden Informationen zu Fahrzeugbauzahlen insgesamt, zum Hochlauf der E-Fahrzeuge 2020-2025, zu den Produktionsstandorten für Elektrofahrzeuge und dem zu erwartenden Antriebsmix (Batterie, Plug-in, Brennstoffzelle). Neben dem PKW-Bereich wurden auch Entwicklungen bei den leichten Nutzfahrzeugen betrachtet.

Die Ergebnisse fließen in den „Transformationsdialog Automobilindustrie“ des Bundeswirtschaftsministeriums ein. Noch im Herbst soll daraus die „Konzertierte Aktion Mobilität“ (KAM) der Bundesregierung entstehen.

Das war die Agenda:

 

09:00 Uhr
Empfang der Gäste

09:30 Uhr
Begrüßung und Kurz-Information zum Transformationsdialog des BMWi
Martin Dulig, Sächsischer Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr sowie Dirk Vogel, Netzwerkmanager AMZ Sachsen

10:00 Uhr
Elektromobilität in Europa: Strategien der Hersteller 2020 – 2025
Standorte / Fahrzeuge / Stückzahlen
Prof. Dr. Werner Olle, CATI Chemnitz Automotive Institute

10:45 Uhr
Moderierte Diskussion zu Auswirkungen / Maßnahmen in Sachsen
alle Teilnehmer

11:45 Uhr
Zusammenfassung

12:00 Uhr
Veranstaltungsende