Jump To Main Content Jump To Main Navigation Jump To Footer
9. November 2020 | Veranstaltungen

Präsentieren Sie Ihr Unternehmen beim virtuellen Delegationsbesuch aus Samara (Russland) vom 9.-11.11.2020

Um mögliche Geschäftschancen zu eruieren und Kooperationen aufzubauen organisieren wir gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung Sachsen eine virtuelle Delegationsreise aus Samara (Russland) im Zeitraum vom 9. bis 11. November 2020. Eingeladen werden Entscheidungsträger, Führungskräfte und Manager russischer Automobilzulieferer sowie Vertreter angrenzender Branchenbereiche. Auf dem Programm stehen Vorträge mit einer Einschätzung der aktuellen Situation in der Automobilindustrie der teilnehmenden Länder und die Diskussion von Kooperationsperspektiven für die kommenden Jahre.

Wir laden Sie herzlich ein und bieten Ihnen an, Ihr Unternehmen und die Aussichten für die Teilnahme an gemeinsamen Projekten vorzustellen. Die Veranstaltung findet in deutscher und russischer Sprache statt und wird simultan übersetzt.

Als Ergebnis des Delegationsbesuches erhalten die Teilnehmer

  • Zugang zu aktuellen Informationen zur russischen Automobilindustrie.
  • Direkten Kontakt mit Geschäftsführern russischer Unternehmen.
  • Identifizierung und Integration von realen Geschäftspartnern in eigene Projekte.

Agenda

>>Download Agenda und Teilnehmer – Stand 23.10.2020

Anmeldung

Die Teilnahme ist kostenfrei. Sie haben die Wahl, ob Sie als Zuhörer teilnehmen möchten oder ob Sie Ihr Unternehmen in einer 10minütigen Präsentation vorstellen möchten. Alle Teilnehmer erhalten im Vorfeld der Veranstaltung die Einwahldaten sowie Bedienungshinweise zum Tool Microsoft Teams oder Zoom.

>>Anmeldeformular

Automobilindustrie in Russland

Der russische Markt bietet enormes Potenzial. Die kürzlich verabschiedete neue Strategie des russischen Industrieministeriums zur Entwicklung der Automobilindustrie bis 2025 verweist auf einen geplanten Zuwachs von 2,43 Millionen Fahrzeuge pro Jahr. Der weitaus interessantere Aspekt ist aber die Forderung, eine Steigerung des Lokalisierungsgrades auf 70 bis 85 Prozent zu erreichen. Zudem erwägt die Regierung, den Mehrwertsteuersatz für Bauteile “made in Russia” von 20 Prozent auf 10 Prozent zu senken. Künftig sollen auch Zulieferer Sonderinvestitionsverträge abschließen dürfen.

Ansprechpartner

Alexander Helbych, Projektleiter, helbych@amz-sachsen.de

Wirtschaftsförderung Sachsen


Ihr Kontakt

Foto Alexander Helbych

Alexander Helbych

Projektleiter / Projektingenieur

Telefon: +49 172 8380024
E-Mail: helbych@amz-sachsen.de