Zum Hauptinhalt Zur Haupt-Navigation Zum Fußbereich / Kontakt
20. Januar 2022 | Seminare

Seminar: Leitfaden für schwierige Preiserhöhungs-Gespräche

Seminar-Beschreibung

Die OEMs und Tier1s kürzen oder stoppen die Abrufe von ihren Lieferanten und auf der anderen Seite schießen die Rohstoffpreise und andere Kosten durch die Decke – das ist die aktuell schwierige Gemengelage für viele Autozulieferer. Und das zwingt zum schnellen Handeln in Form von Preiserhöhungen oder anderer Kompensations-Forderungen an die Konzern-Kunden. Doch die wehren ab und haben ihre Einkäufer auf die Forderungen der vielen Lieferanten vorbereitet. In dieser Situation hat man mit dem Standard-Ansatz nur geringe Chancen.

ʺVerhandlungen sind keine rationale Angelegenheitʺ sagt der FBI-Verhandlungs-Experte Chris Voss. Man muss sein Gegenüber erst mal emotional abholen und eine gemeinsame Basis herstellen, bevor es um Daten und Fakten geht. Vor diesem Hintergrund kann der Gesprächs-Einstieg mit Rohstoff-Charts sogar eher kontraproduktiv wirken und den Abwehr-Reflex auslösen.

Vielmehr braucht es in dieser besonderen Lage einen individuellen Ansatz und Leitfaden, mit dem man seinen Verhandlungs-Partner auf die Erläuterung der Forderung vorbereitet und für eine gemeinsame Lösungs-Findung gewinnt. Dabei sollten konventionelle wie auch unkonventionelle Wege einbezogen werden, die Vorgaben, ʺTabusʺ und Zwängen auf der Einkäuferseite mitberücksichtigen.

Das Seminar-Modul enthält Vortrag/Diskussion zur Entwicklung des Leitfadens für Preiserhöhungs-Forderungen in der aktuell schwierigen Lage der Autozulieferer-Branche und anschließend praktische Arbeit der Teilnehmer an einer Gesprächsstrategie für einen ausgewählten Kunden in Einzel-oder Gruppenarbeit.

Mit der Teilnahme sichern sich die Anwesenden gegenseitig zu, die Inhalte der Workshop-Arbeit und der Diskussion vertraulich zu behandeln.

Das Seminar setzt die Kenntnisse der ʺLopez-Philosophieʺ und der Mechanismen im Konzern-Einkauf aus dem Basis-Seminar ʺPreisverhandlungen mit ʺLopez-Einkäufernʺʺ voraus. Melden Sie sich bitte dennoch an, auch wenn Sie den Basis Workshop noch nicht besucht haben. Bei einer ausreichenden Anzahl an Interessent*innen werden wir voraussichtlich am Vortag einen halbtägigen Basisworkshop organisieren.

Inhalte

  • Begrüßung, Vorstellungsrunde der Teilnehmer  –   ggf. konkrete Fragen und Aktuelles aufnehmen
  • Recap: Die Basics des ʺLopez-Systems” – Die Bausteine für eine erfolgreiche Verhandlung
  • Die drei Phasen von schwierigen Verhandlungen – abholen, eine gemeinsame Basis schaffen und Lösungen finden
  • Ausganglage und die Zwänge und Vorgaben auf der Einkäuferseite
  • Leitfaden und Bausteine für die Verhandlung einer Preiserhöhung in der aktuellen Situation
  • Einzel- oder Gruppenarbeit: Konzept für die eigene Forderung und Verhandlungs-Strategie
  • Kurz-Präsentationen der Konzepte, Feedback und Diskussion im Teilnehmerkreis
  • Zusammenfassung, Fazit und Schlussbemerkungen

Referent

 

 

Hans-Andreas Fein
Diplom-Kaufmann, seit über 30 Jahren Strategieberater und Trainer für Autozulieferer und Maschinenbauer mit Projekterfahrung in Deutschland, Europa, Nordamerika und China.

 

Zielgruppe

Geschäftsführer*innen, Vertriebsleiter*innen und Key Account Manager*innen von Autozulieferern und Industrie-Dienstleistern, welche bereits am BASIS-Seminar “Preisverhandlungen” teilgenommen haben.

Termin und Ort

20. Januar 2022, 09:00 Uhr Uhr bis ca. 17:00 Uhr, Business Village Chemnitz, Beckerstraße 13, 09120 Chemnitz

Selbstverständlich können wir den Termin nur bei entspr. Änderungen der Corona-Schutzverordnung halten. Ansonsten wird der Termin auf ein nächst mögliches Datum verschoben und Ihre Anmeldungen behalten ihre (unverbindliche) Gültigkeit. In jeden Fall informieren wir Sie rechtzeitig. Eine Online-Variante des Seminars kann leider nicht angeboten werden.

Anmeldung

    Hiermit melde ich mich zum Seminar "Leitfaden für schwierige Preiserhöhungs-Gespräche" am 20. Januar 2022 an.

    Bitte auswählen:

    Meine persönlichen Daten

    * erforderliche Felder

    Hinweise: Mit dem Absenden stimmen Sie der Speicherung, Nutzung und Verarbeitung Ihrer Daten in Übereinstimmung mit den Datenschutzbestimmungen für den oben genannte Zweck zu. Ihre persönlichen Daten, die wir mit Hilfe des Anmeldeformulars erfassen, werden ausschließlich im Rahmen dieses Zweckes verwendet. Wir freuen uns auf Ihre Anmeldungen. Sie erhalten rechtzeitig Ihre Durchführungsbestätigung. Sie können nicht teilnehmen? Kostenfreie, schriftliche Stornierungen sind für ein- und/oder zweitägige Seminare bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn möglich. Geht uns die Stornierung innerhalb der vereinbarten Frist zu, entfällt die Teilnahmegebühr; schon bezahlte Beträge werden erstattet. Gern können Sie auch einen Ersatzteilnehmer benennen. Im Übrigen gelten die AGB (Seminarbedingungen) der RKW Sachsen GmbH Dienstleistung und Beratung.

    Aktuelle Meldungen abonnieren


    Ihr Kontakt

    Sophie Wagner

    Projektmitarbeiterin

    Telefon: 0170 3484180
    E-Mail: wagner@amz-sachsen.de