Zum Hauptinhalt Zur Haupt-Navigation Zum Fußbereich / Kontakt

Kompetenzentwicklung

„Wissen ist Macht!“ Das ist falsch. Nur angewandtes Wissen ist Macht!

Warum ist Kompetenzentwicklung so wichtig?

  • Weil sich der fundamentale Transformationsprozess und Strukturwandel deutlich auf die Job-Profile, Anforderungen und Kompetenzbereiche der Beschäftigten auswirkt.
  • Weil nur das identifizieren, managen und weiterentwickeln von Kompetenzen die möglichen Potenziale Ihrer Mitarbeiter ausschöpft.
  • Weil die elementare Führungsaufgabe „Kompetenzentwicklung der Mitarbeiter“ Grundlage ist, um auch zukünftig innovations- und wettbewerbsfähig zu bleiben.
  • Weil Kompetenzen eine Form der Währung im Geschäft des Vorankommens sind

 

Was sind Kompetenzen?

Kompetenzen sind Fähigkeiten, um in unüberschaubaren, komplexen und schwierigen Situationen kreativ und selbst organisiert zu handeln.

„Kompetenzen sind die Kenntnisse und Verhaltensweisen, durch die eine Person in einem Job erfolgreich ist!“

Unser Beitrag für die Kompetenzentwicklung im Bereich Automotive

Das AMZ engagiert sich sehr stark im Bereich der Kompetenzentwicklung. Für uns ist es eine der tragenden Säulen unseres Werteversprechens.

Wir fördern den Kompetenzaufbau in den Unternehmen durch zum Beispiel:

  • Projektarbeiten im Bereich Aus- und Weiterbildung
  • Eigenes digitales Lernportal (AMZ-LMS)
  • Automotive-spezifische Seminare
  • Internationales Recruiting
  • Beratungsangebote
  • Entwicklung und Produktion von digitalen Lerninhalten
  • Wissensvermittlung in Präsenz und digital
  • Kontaktvermittlung über Events und Netzwerkarbeit

Aktuelle Projekte im Bereich Kompetenzentwicklung

Projekt „Jumpstart“ – der sächsische Weiterbildungsverbund Automotive

Durch passgenaue Bildungsangebote wird der Weiterbildungsverbund in betriebliche Abläufe integriert und dauerhaft verfestigt. Wir wollen Fachkräfte für die aktuellen und zukünftigen Anforderungen vorbereiten sowie Fachkräftepotenziale sichern und Personalengpässen vorbeugen.

 

Projekt „ITAS“ – Initiative Transformation Automobilregion Südwestsachsen

Das regionale Transformationsnetzwerk ITAS unterstützt die Automobil-Zulieferindustrie im Rahmen des Strukturwandels der Region. Speziell bei der Weiterentwicklung und Anpassung ihrer Geschäftsmodelle, Technologien und nachhaltiger Unternehmenskonzepte. Ein zentrales Element des Projektes ist eine hybride Plattform für Wissensvermittlung, Vernetzung sowie regionale Governance (“ITAS Plattform”).

Das AMZ Lernportal

Für Ihr Unternehmen zugeschnittene digitale Aus- und Weiterbildung – intuitiv, professionell und selbstständig umgesetzt!

„Ein virtuelles Trainingscenter für Ihre Fachkräfte- und Kompetenzentwicklung in Ihrem Design!“

Das AMZ Lernportal ist ein LMS – Learning Management System und dient der Erstellung sowie Bereitstellung von Lerninhalten und der Organisation von Lernvorgängen.

 

Mehr Informationen zum AMZ Lernportal gibt es hier!

 

Ausblick 2023 für den Bereich Kompetenzentwicklung

  • Aufbau des „Sächsischen Weiterbildungsverbund Automotive“
  • Einbindung von 30 Projektpartnern (Unternehmen) für das Projekt „Jumpstart“
  • Entwicklung und Produktion von praxisrelevanten Seminaren und Onlinekursen
  • Weiterentwicklung des eigenen AMZ-Lernportals
  • Launch des „LMS Jumpstart“ und der „ITAS Plattform“
  • Mehr als 25 Live-Veranstaltungen, Workshops und Netzwerk-Events

Personalmanagement

Gleichzeitig ist die demografische Entwicklung in Sachsen, abgesehen von den beiden Boom-Regionen Dresden und Leipzig besorgniserregend. Im Vergleich mit Personalbeschaffungsprozessen von vor 10 Jahren können heute viele freie Stellen erst nach längeren Rekrutierungszeiten und höheren Rekrutierungsaufwänden besetzt werden.

In einigen Bereichen spitzt sich die Lage noch dramatischer zu und Stellen können gar nicht mehr besetzt werden. Ein erheblicher Fachkräftemangel erwächst in Sachsen. Dieser Fachkräftemangel wird als größtes Hemmnis in der zukünftigen Entwicklung der sächsischen Automobilindustrie gesehen. Zunehmende Automatisierung und Digitalisierung können die Auswirkungen des Fachkräftemangels nicht vollumfänglich auffangen.

Der sächsische Nachwuchs wird die zukünftigen Bedarfe nicht decken, ein gezielter Zuzug in die Regionen wird notwendig. Aktuelle vorhandene Instrumente zur Identifikation, Rekrutierung, Qualifizierung und Integration internationaler Fachkräfte sind aus sächsischer Sicht zu unscharf.

Daher bündelt AMZ mit nationalen und internationalen Partnern die Kräfte, um zukünftige Personalbedarfe in Sachsen decken zu können. Dabei spezialisiert sich AMZ im Bereich Personalmanagement auf Themen rund um die internationale Arbeitskräfterekrutierung. AMZ unterstützt seine Mitglieder im Bereich Personalmanagement:

  • Arbeitsforum Personal: Erfahrungsaustausch mit den Mitgliedern
  • Partnermatching: Aufbau von Partnerschaften / Kooperationen
  • Projektentwicklung: Inkubation für Projekte im Bereich internationale Arbeitskräfterekrutierung
  • Projektmanagement: spezialisiert auf unternehmensübergreifende Projekte wird die Projektleitung übernommen

Mehr zum Thema Kompetenzentwicklung

Projekte

JUMPSTART - der sächsische Weiterbildungsverbund AUTOMOTIVE

Fachkräfteentwicklung? moderne Weiterbildung? …dabei noch Ressourcen sparen? Wir zeigen den Weg! AMZ-Projekt „Jumpstart“ ...

Neuigkeit

Präsentieren Sie sich auf dem Recruiting-Event Branchentreff Mobilität der TU Dresden

Der Branchentreff Mobilität am 22. Januar 2022 ist eine virtuelle Karriereveranstaltung, die Begeisterung für zukunftsfähige Branchen weckt ...

Projekte

Auto_ID

Auto_ID – Personal digital weiterbilden Konventionelle Lehr- und Lernmethoden allein reichen bei dem Tempo, mit dem neue Kompetenzen in ...

Projekte

Internationales Fachkräfterecruiting

Der aktuelle Fachkräftemangel wird als größtes Hemmnis in der zukünftigen Entwicklung der sächsischen Automobilindustrie gesehen. Der ...

Publikation

Studien

Handbuch Internationales Fachkräfterecruiting

Handbuch Internationales Fachkräfterecruiting [AMZ, November 2019] In der internationalen Fachkräfterekrutierung liegt enorm viel Potenzial ...


Ihr Kontakt

Stefan Jentzsch

Projektleiter

Telefon: 0351 8322377
E-Mail: jentzsch@amz-sachsen.de